Kunstgalerie

Auf der Stelle der Galerie der Künste ist jetzt eine Ausstellung historischer Radios und Grammophone.

Die Galerie enstand mit der Idee die Exposition historischer Automobile und Motorräder zu ergänzen. Wir möchten grössere Atraktivität der Ausstellung für mehrere Besucher erreichen. Diese Galerie gibt die Möglichkeit allen regionalen Künstlern und auch der Avantgarde  für Präsentation ihrer Schaffung. Diesen Künstlern bieten wir einzige Galerie an, welche in einem Jahr mehr als 20 000 Personen besuchen. So grosse Interesse für Kunstgalerie sind ausnahmweise in Mähren. Man kann es mit Prager Galerie vergleichen.

Unser Jahresplan bilden: 

  • 2 ausstellungen der regionalen Künstler
  • 1 prestige Ausstellung, die Atraktivität der Landschaft erhöht

Zu allen Ausstellungen wurden Kataloge hergestellt, die von Künstlern und Öffentlichkeit immer hoch bewertet wurden.

Die historische Ausstellung

Augustin Mervart 1889 – 1968. (das Buch)

Verkaufsausstellung des Malers Augustin Mervart wurde als zurückschauende Ausstellung organisiert. Augustin Mervart gehörte zur Spitze der mährischen Landschaftsmaler in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

Während der Vorbereitung haben wir sehr eng mit dem Museum der Comenius Přerov mitarbeitet. Dieses Museum ist Verwalter seinen umfangreichen Depositär. Hier gibt es Bilder persönliche Korrespondenz, Fotografien und andere Personalangelegenheiten.

Bei dieser Gelegenheit geben wir die erste umfassende Monographie heraus, die sein künstlerische und persönliche Leben beschreibt. Dieses Buch mit 200 Seiten können Sie in unserem Museum  kaufen.

Tendence 2012 (Katalog)

ist für die breite Fachöffentlichkeit vorbereitet. Sie begann seit 17.3.2012 und wird bis zweite Hälfte Mais 2012 dauern. Hier sind etwa 100 Bilder von 26 Künstlern der Unie Künstler von Olmütz und von ihren Freunden ausgestellt. Ein Teil dieser Ausstellung bilden auch Skulpturen. Sie haben Möglichkeit manche Arbeiten zu kaufen. Wir laden alle Liebhaber aller Arten von Kunst in diese Galerie ein, vielleich finden Sie Vergnügen für Ihr Herz.

Die vergangene Ausstellungen:

Aleš Veselý – Gemalte Zeichnungen (Katalog)

Es wurden hier Bilder in grossem Format (bis 2,2x5m) ausgestellt, die von ersten Hälfte der 80 Jahre entstehen. Es handelt sich um expresive Bilder auf dem Lein oder auf dem Papier, die ungewöhnlich gebildet wurden. In dennen findet man Kraft der Expression und Entspannung. Seine Arbeit beeinflusste seine Reise nach Deutschland in 70. und 80. Jahren, wo er damals grosse Statuen bildete. In unsere Ausstellung wurden etwa 20 Kunstwerke ausgestellt. Diese Arbeiten stammen von Depoziten des Autors und manche wurden aus Museum Kampa-Nadation Jan und Meda Mládeks ausgeborgt. Aleš Veselý gehört zu den grössten Persönlichkeiten der tschechischen Kunstscene die wir seit 60.Jahren lernen kennen. Ausser Skulpturen und Zeichnungen bildet er Grafik und enviromentale Projekte. Thema seiner Arbeiten ist Monumentalität. Er kommentiert die Beziehung des Menschen zur Geselschaft, Natur oder zum Weltraum. Er widmet sich den Fragen über Chaos und Order, prüft den Raum, Kräfte, Züge und Möglichkeiten der Erkenntnis der Menschheit.

Zlamal Ausstellung (Katalog)

Die Ausstellung brachte die erste und gleichzeitig letzte Gelegenheit zur Präsentation der Bilder, Zeichnungen und Entwürfe der drei Generationen der Familie Zlámal-Wilhelm, sein Sohn Peter und Enkel Josef Zlámal. Die Arbeiten stammten seit 40.Jahren bis heute und waren alle vekäuflich.

Wilhelm Zlámal (1915-1995) kommte von deutscher Tradition aus. Er malte Porträte, Figuren und meistens Landschaften. In seinen Arbeiten löste er die Frage des absoluten Lichtes.

Petr Zlámal (1949) beschäftigt sich mit der Farbenintenstät und mit Ausdruck der psychischen Emotionen und Erregungen der Sinne. Mit seinem Vater bindet ihn Phenomen des ungewöhnlichen Lichtes.

Josef Zlámal (1983) Ziel seiner Gemälden ist die Entwicklung der positiven oder negativen Reaktionen bis zu den Gefühlen der aussersten Emotionen, Schock und Garstigkeit.

Zlamals Ausstellung wurde von den Besuchern als atraktivste Exposition des Jahres 2011 bewertet.

Die Exposition der drei Generationen der Familie Šnajdr (Katalog)

zeigte der Durchschnitt des Kunstwerkes vom Grossvater František über den Sohn Miroslav zu dem Enkel Miroslav Šnajdr Junior. Es wurden etwa 50 Werke ausgestellt.

Slavoj Kovařík Ausstellung

Die Exposition begann seit 15.5.2010  und dauerte bis 21.11.2010. Es wurden mehr als 100 Bilder überwiegend Ölmalereien ausgestellt. Der Inhalt dieser Ausstellung war die Übersicht seiner lebenslangen Arbeit – seit ersten Arbeiten bis zu den letzten bis zum Ende seines Lebens. Diese Verkaufsausstellung war sehr erfolgreich überwiegend unter olmützer Öffentlichkeit.